Die Stimmen des MGV

Singstimmen werden in Musikwerken nach der Tonhöhe grob aufgeteilt in die vier Stimmlagen:

Sopran, Alt          -   Frauenchöre

Tenor und Bass   -   Männerchöre

 

Stimmlagen können noch aufgeteilt werden in einzelne Stimmen, zum Beispiel:

Tenor I und Tenor II     oder      Bass I und Bass II

 

Die vier vorgenannten Stimmen lassen sich von hoch nach tief in der nachstehenden Reihenfolge sortieren:

Tenor I     →    Tenor II     →     Bass I     →     Bass II

Chorleiter

Chorleitung ist die Führung eines Chores, insbesondere das Dirigieren bei Chorproben und bei Aufführungen. Sie umfasst in der Regel zusätzliche Aufgaben, die der musikalischen Arbeit zugutekommen, z. B. die stimmliche und musikalische Ausbildung der Chorsänger, die Auswahl der aufzuführenden Stücke, das Organisieren von Konzerten und anderes.

Tenor

Neben der Stimme werden auch häufig die Personen mit ihren Stimmlagen bezeichnet, z. B. „Er ist ein Tenor“.

Als Tenor (Betonung auf der zweiten Silbe, Pl. Tenöre) wird sowohl die hohe männliche Gesangs-Stimmlage als auch ein Sänger (früher auch: Tenorist) mit dieser Stimmlage bezeichnet.

Bass

Die tiefe männliche Singstimme bezeichnet man als Bass. Ihr Tonumfang reicht hinunter bis zum E,
wobei ein sogenannter Bass profondo sogar noch tiefer singt und damit die tiefste der menschlichen Stimmlagen ist. Im mehrstimmigen Gesang bildet die Bassstimme das Fundament, über dem sich die anderen Stimmen aufbauen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Männergesangverein Liedertafel 1887 immighausen